Die Endress+Hauser Gruppe

Medienzentrum

Events

Ihre Karriere bei Endress+Hauser

Unser Support: stets in Ihrer Nähe

Exakte Schlammaufbereitung für gute Entwässerungsergebnisse

Durchfluss und Dichte sind wesentliche Qualitätsparameter

Die Kontrolle des Konditionierungsmittels durch kontinuierliche Dichtemessung führt zur Verbesserung der Entwässerungsergebnisse des Klärschlammes

Bandfilterpresse für Entwässerungsschlamm in einer kommunalen Abwasseranlage. ©Endress+Hauser

Ergebnisse

  • Verbesserung der Schlammentwässerung dank einer besseren kontinuierlichen Qualität des entwässerten Schlamms

  • Geringerer Wartungsaufwand dank einer bis zu 25 % verlängerten Filterlebensdauer

  • Kosteneinsparungen dank geringeren Verbrauchs des Konditionierers (15…20 % erreicht)

Kundenherausforderung

Wohin nur mit dem Schlamm? Es gibt einen positiven Konsens unter den Betreibern von Abwasseranlagen auf dem Markt, dass das Thema Schlamm in Zukunft eine höhere Bedeutung erlangen wird. Gründe sind die ansteigenden strengen Kontrollen der Ableitmethoden und die offensichtliche Kostenlast jedes Kubikmeters Schlamm. Da die Preise für die Schlammentsorgung volumenbasiert sind, ist es von größter Bedeutung, exakt zu wissen, was während der Schlammentwässerung passiert.

Die korrekte Mischung oder Dosierung von Zuschlagstoffen, die den Entwässerungsprozess erleichtern, ist entscheidend für eine lange Filterlebensdauer und gute Entwässerungsergebnisse.

Schlammentwässerung muss effizient betrieben werden, das heißt:

  • Hohe TS-Konzentration im entwässerten Schlamm

  • Lange Entwässerungszyklen

  • Optimierter Chemikalienverbrauch

Wenn das Ansetzen der Polymeroder Kalkmilchlösung zur Schlammkonditionierung lediglich über den Volumendurchfluss kontrolliert wird, können ggf. schwankende Konzentrationen nicht detektiert werden. Eine optimale Dosierung wird erschwert mit dem Effekt, dass Anlagenbetreiber keine optimalen Schlammentwässerungsergebnisse erzielen und ggf. kurze Entwässerungszyklen zusätzlichen Aufwand verursachen.

Unsere Lösung

Die Coriolis-Massedurchflussmessung stellt nicht nur reine Durchflusswerte bereit, sondern auch Dichte, Konzentration, Temperatur und Viskosität. Deshalb ist dieses Messprinzip eine akkurate und verlässliche Lösung für viele Anwendungen. Die folgenden Anwendungen in Abwasseraufbereitungsanlagen wurden bereits umgesetzt, um das Schlammentwässerungsergebnis und die Betriebszeit der Entwässerungsmaschine zu verbessern und den Chemikalieneinsatz zu optimieren:

  1. Dichtemessung von Kalkmilch zur Erkennung von Konzentrationsabweichungen

  2. Dichtemessung in der Arbeitslösung zur Kontrolle des Verdünnungsprozesses der Stammlösung von
    Polymeren

Eine noch exotischere Lösung für einen unserer Kunden: Dichtemessung von Fällmitteln (Eisen(III)-Salz) in der Biologie:

  • Erkennung des Übergangs von der gesättigten zur ungesättigten Stammlösung und automatische Anforderung
    von Fällmitteln (leichte Lagerhaltung)

  • Gewährleistung der Grenzwerte

Komponenten der Lösung

  • Geräteausstattung: Promass 80I

  • Optional bieten wir Unterstützung für komplette Dosierungslösungen

Vorteile

  • Optimierung der Anlagensicherheit für Ihre Abwasseraufbereitungsanlage

  • Effiziente Handhabung der Kosten für Chemikalien

  • Reduktion der Schlammproduktion

Kontakt

Endress+Hauser AG
Kägenstrasse 2 4153 Reinach BL Schweiz
Tel.: +41 61 715 7700
Fax: +41 61 715 2888
E-Mail senden www.endress.com
Online-Tools