Die Endress+Hauser Gruppe

Medienzentrum

Endress+Hauser Events

Ihre Karriere bei Endress+Hauser

Unser Support: stets in Ihrer Nähe

Analoger Leitfähigkeitssensor
Condumax CLS12

Konduktiver Leitfähigkeitssensor für Hochtemperaturanwendungen in der Kraftwerks- und Energieindustrie

  • ©Endress+Hauser
  • Mit Hilfe des konduktiven oder induktiven Messprinzips kann die Leitfähigkeit einer Flüssigkeit gemessen werden. Dieses Video zeigt, worum es dabei geht und wie diese Messprinzipien funktionieren.

Condumax CLS12 ist ein robuster Leitfähigkeitssensor für Wasser-/Dampfkreisläufe in Kraftwerken. Er ist optimiert für geringe Leitfähigkeiten (auch bei hohen Temperaturen und Drücken), um Ihre Prozesse vor Ablagerungen und Korrosion zu schützen. Zudem ist er einfach zu warten und in Betrieb zu nehmen (großer Anschlussklemmenraum) und somit der ideale Sensor für harte Umgebungen.

Vorteile

  • Zuverlässige und genaue Messwerte bei geringen Leitfähigkeiten

  • Optimiert für hohe Drücke und Temperaturen von bis zu 160°C (320°F)

  • Leicht zu reinigen dank rostfreiem Stahlkörper und entfernbarer Außenelektrode

  • Robustes Design für hohe Haltbarkeit

  • Qualitätszertifikat mit Angabe der individuellen Zellkonstanten

Anwendungsgebiet

Condumax CLS12 misst die Leitfähigkeit in Wasser-/Dampfkreisläufen der Kraftwerks- und Energieindustrie:

  • Kondensatüberwachung

  • Kesselspeisewasserüberwachung

  • Kesselabschlämmüberwachung

Der Sensor kann in allen Anwendungen mit geringer Leitfähigkeit und hohen Temperaturen und Drücken verwendet werden.

Mit seinen internationalen Explosionsschutzzulassungen, wie ATEX und FM, ist der Sensor für die Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen geeignet.

Funktionen und Spezifikationen

Dokumente / Handbücher / Software

Zubehör / Ersatzteile

Vorgänger / Nachfolger

Vorgänger: CLS11

Erfolgsstorys

Kontakt

Endress+Hauser AG
Kägenstrasse 2 4153 Reinach BL Schweiz
Tel.: +41 61 715 7700
Fax: +41 61 715 2888
E-Mail senden www.endress.com
Online-Tools