Die Endress+Hauser Gruppe

Medienzentrum

Events

Ihre Karriere bei Endress+Hauser

Online-Tools

Erdgasaufbereitungsanlage in Alberta, Kanada

Gasaufbereitung leicht gemacht

Hochwertige analytische Messungen für Erdgasaufbereitungsanlagen

Als weltweit drittgrößte Energiequelle spielt Erdgas bereits jetzt eine wichtige Rolle in der heutigen Industriewelt. Während der weltweite Energiebedarf künftig weiterhin vorrangig durch fossile Brennstoffe gedeckt werden wird, wird erwartet, dass die Bedeutung von Erdgas innerhalb des Energiemix zunehmen wird. In Erdgasaufbereitungsanlagen werden in mehreren Aufbereitungsschritten Sauergase und andere Verunreinigungen entfernt. Wie überwachsen Sie H2O, H2S, CO2 und O2 in Erdgas?

2/3

der weltweiten Erdgasproduktion erfolgt in neun Ländern

Bei diesen Ländern handelt es sich um die USA, Russland, Iran, Kanada, Katar, Norwegen, China, Saudi-Arabien und Algerien. Dieselben Daten deuten darauf hin, dass ungefähr 40 % der weltweiten Erdgasproduktion auf die USA und Russland entfallen.

Bild der Molekularsieb-Trocknung in einer Erdgasaufbereitungsanlage

Laserbasierte Analysatoren für Erdgas

Mit der Tunable Diode Laser Absorption Spectroscopy (TDLAS) arbeitende Analysatoren unserer Schwesterfirma SpectraSensors messen Verunreinigungen im Erdgasstrom online und in Echtzeit vom Sub-ppm- bis hin zum Prozentbereich. Die einzigartige Bauweise dieser Analysatoren bietet beträchtliche Vorteile gegenüber anderen Technologien für die Überwachung von H2O, H2S und CO2 in Erdgas und Erdgasflüssigkeiten (NLGs).

  • SpectraSensors : außergewöhnlich hohe Ansprechgeschwindigkeit der Analysatoren

  • Laserspektroskopie misst selektiv Analyte in Erdgas

  • Keine Kalibrierung/Nachkalibrierung im Feld erforderlich

  • Für den Betrieb in rauen Umgebungen (Offshore, heiße/kalte Klimate) ausgelegt

  • Niedrige Gesamtkosten – keine Verbrauchsmaterialien erforderlich

Klicken Sie sich durch und prüfen Sie alle kritischen Messstellen

  • Überblick über die Erdgas-Wertschöpfungskette ©Endress+Hauser
  • Prozessabbilder bzw. Illustrationen zur Aminbehandlung in der Gasaufbereitung ©Endress+Hauser

Gasaufbereitungsanwendungen

Erdgasaufbereitung

Roh-Erdgas ist ein komplexes Gemisch aus Methan (CH4), Kohlenwasserstoffkondensaten (Erdgasflüssigkeiten – NGLs), Wasser und Verunreinigungen, Schwefelwasserstoff (H2S) und Kohlendioxid (CO2). Die Zusammensetzung des Erdgases schwankt und hängt von der geologischen Formation ab, aus der es gewonnen wird. Zuverlässige Lösungen, mit denen die Trennung des Methans von den übrigen Kohlenwasserstoffen, dem Wasser und den Verunreinigungen effizient kontrolliert wird, sind unabdingbar.

Bild der Erdgasaufbereitung

Aminbehandlung und Gasentschwefelung

Roh-Erdgas aus verschiedenen geologischen Formationen hat einen unterschiedlichen Gehalt an Sauergasen (H2S und CO2). Bei der Gasentschwefelung werden Sauergase entfernt, und die Aminbehandlung wäscht H2S und CO2 aus. Während des Prozesses kommt das Sauergas mit einer wässrigen Aminlösung in Kontakt, die H2S und CO2 durch eine chemische Reaktion und Absorption abscheidet. Wir bieten Lösungen, mit denen die Sauergaskonzentration am Ein- und Auslass eines Aminwäschers gemessen werden kann, um so dessen Leistung zu optimieren.

Bild der Aminbehandlung

Molekularsieb-Trocknung

Von Sauergas gereinigtes Erdgas ist nach dem Aminwäscher mit Wasserdampf gesättigt. Ein Teil dieses Wassers kann entfernt werden, indem man das nasse Gas durch einen Abscheidebehälter (Knock-Out-Drum) strömen lässt und es anschließend komprimiert und kühlt. Danach kommt eine Trocknung mittels Molekularsieb zum Einsatz, um die extrem niedrigen H2O-Konzentrationen (<0,1 ppm) zu erzielen, die für kryogene Prozesse in NGL-Rückgewinnungsanlagen und für die LNG-Erzeugung benötigt werden. Unsere Analysatoren können Sie bei dieser Aufgabe unterstützen, da sie einen Durchbruch in Molekularsiebbetten feststellen.

  • Die patentierte Technik der differenziellen Spektroskopie misst H2O im Sub-ppm-Bereich

  • Die laserbasierte Messung ist höchst selektiv und genau für H2O in Erdgas

  • Ein integriertes Permeationsröhrchen unterstützt automatische Validierungsprüfungen des Analysators

  • Lesen Sie unseren Anwendungsbericht zur H2O-Messung im Auslass von Molekularsieb-Trocknerbehältern

Bild der Molekularsieb-Trocknung

Vorteile

Mit einem Netzwerk hochqualifizierter Sales- und Service-Mitarbeiter für die Gasanalyse unterstützen wir Sie dabei, Ihre Prozessverfügbarkeit, Effizienz und Sicherheit zu verbessern. Unsere Produkte werden bei der Erdgasproduktion, beim Transport, bei der Lagerung, beim Vertrieb, bei der Gasaufbereitung, beim Raffinieren, in der petrochemischen Industrie sowie bei der Erzeugung von Spezial- und Bulkgas eingesetzt.

+20 %

beträgt die Verlängerung der Zykluszeit, die sie mit TDLAS bei der Regenerierung von Molekularsiebbetten erzielen können.

400.000 US-Dollar

können Sie sparen, indem Sie einen zweitägigen, durch das Wiedereinsetzen des Molekularsiebs verursachten Stillstand vermeiden.